Château du Tertre

Das Château du Tertre liegt auf einem 52 Hektar großen Weingut und genießt eine hervorragende Lage. Der meist gepflanzte Cabernet Sauvignon sorgt für Struktur und Konzentration. Der Merlot trägt all seine Geschmeidigkeit in der Endmischung bei. Der Cabernet Franc zeichnet sich durch sein reichhaltiges Aroma an würzigen Noten aus. Schließlich wird Petit Verdot, der spät reift, diese aromatische Palette vervollständigen. So entstand der Grand Vin de Château du Tertre, ein Spiegel der ganzen Seele seines außergewöhnlichen Terroirs.

Château du Tertre

2016

CHF 49.00 (75 cl)

Das Weingut gehört wie Giscours Eric Albada Jelgersma und hat 50 Hektaren. Klassischer Kiesboden. 43% Cabernet Sauvignon, 33% Merlot, 19% Cabernet Franc, 5% Petit Verdot. 45% neue Barriques. Natürlich Handlese und danach spontane Vergärung. Du Tertre liegt am höchsten Punkt der Appellation Margaux, neben Monbrison.

Wir probieren ihn nach dem phänomenalen Giscours. Schon der Duft zeigt, dass er sich da in keiner Art und Weise verstecken muss. Der Duft ist eher etwas verhaltener, aber keineswegs weniger komplex, was für ein sinnliches, sublimes Parfüm, eine extrem feine, sinnliche Duftwolke mit irrer Strahlkraft. Ein Gaumen wie Samt und Seide, der ist ja beinahe noch raffinierter als Giscours, das ist purer Charme, was ist das doch für ein himmlischer Wein, erinnert an einen grossen Burgunder. Der Alkohol ist mit 13% vol. schon fast so moderat wie zu früheren Zeiten. Zum Glück haben wir uns Zeit genommen, den Wein auf Giscours in aller Ruhe zu verkosten, das ist ein unbeschreibliches Vergnügen, diese Perfektion in Sachen Harmonie, diese raffiniert kühle, rassige Art in Verbindung mit der verblüffenden Extraktsüsse, das ist ein kleines Wunder der Natur, ein sinnliches Weinerlebnis der Extraklasse  Auch wenn er im Moment vom überragenden, fast massiven 2015er etwas übertönt wird: Dieser 2016er hat unter dem Strich die gleiche Klasse, er ist edler, eleganter und raffinierter – und er besitzt ein unglaubliches Potenzial für ein langes Leben. Man spürt, dass da noch einiges an Qualität im Hintergrund mitschwingt, was eines Tages zum Vorschein kommen wird.

43% Cabernet Sauvignon, 33% Merlot, 19% Cabernet Franc, 5% Petit Verdot

Bewertung: 19+/20, 2024 bis 2060 •

Weinregion: 
Margaux

Château du Tertre